Stefanie Purkott

Tierheilpraktikerin



Ars equitabilis

 

Das Konzept

Der Wunsch, sowohl das Pferd als auch den Reiter auf dem Weg zu einer wahrhaft harmonischen Beziehung durch die Expertise eines interdisziplinären Teams zu unterstützen, legte den Grundstein für diese Konzept.

 Die körperliche und auch die geistige Verfassung - nicht nur des Pferdes, sondern auch des Reiters - und das gemeinsame Miteinander zu analysieren, stellt den ersten Schritt in unserem Vorgehen dar.

Um beide Partner mit Ihrem Potenzial ganzheitlich erfassen zu können, besprechen wir gemeinsam mit Ihnen, was in Bezug auf Pferd und Mensch wahrnehmen und entwickeln daraus individuelle Lösungsansätze für Ihr spezifisches Thema. Sie selbst entscheiden nach der ganzheitlichen Betrachtung Ihrer aktuellen Situation, ob und welche der vorgeschlagenen Maßnahmen Sie ergreifen möchten.

Wir unterstützen Sie anschließend gern bei der Umsetzung Ihrer Wünsche und begleiten Sie je nach Schwerpunktsetzung auf Ihrem Weg.

 

Das "Ars equitabilis  Team"  setzt sich zusammen aus Ellen Kietz, die Sie als Physiotherapeutin bei Ihren körperlichen und geistigen Themen begleitet,  Sandra Schweig fungiert als primäre Schnittstelle zwischen Pferd und Reiter, verbindet die Maßnahmen der Körperarbeit sowie der Tierheilpraxis und verhilft Ihnen über ein ganzheitliches Coaching zu einer harmonischen Beziehung auf einer gänzlich neuen Ebene.

Ich (Stefanie Purkott) betreue sie in allen Bereichen, die Ihr Pferd betreffen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.schweigende-reitkunst.de